ProduSE gründet aus – Die smarTransfer GmbH

August 28, 2014 in Allgemeinby Philipp Bitzer

E-Learning-Angebote sind aus der heutigen betrieblichen Weiterbildung nicht mehr wegzudenken. Doch obwohl neue Medien vielfältige neue Lernformen ermöglichen, wenden Teilnehmer von Weiterbildungsmaßnahmen oftmals nur einen Bruchteil des Gelernten im Arbeitsalltag an. Messbare Verbesserungen in den Arbeitsprozessen sind für viele Unternehmen nicht erkennbar. Das ist darauf zurückzuführen, dass standardisierte Trainings oftmals ein abstraktes und umfangreiches Wissen vermitteln, das viele Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz gar nicht benötigen. Unternehmens- oder abteilungsspezifische Inhalte kommen dabei zu kurz. Außerdem ist der Zeitraum zwischen Weiterbildungsmaßnahmen und Wissensanwendung so groß, dass die Mitarbeiter vieles im Laufe der Zeit bereits wieder vergessen haben.

Vor diesem Hintergrund unterstützt der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. Jan Marco Leimeister in seinen Forschungs- und Industrieprojekten Unternehmen seit Jahren dabei, anwendungsnahe, praxisorientierte Lernangebote zu entwickeln, in denen genau das Wissen vermittelt wird, das Mitarbeiter am Arbeitsplatz tatsächlich benötigen. Um dieses Angebot zukünftig auszubauen und mehr Unternehmen zugänglich zu machen, wurde kürzlich die smarTransfer GmbH mit Sitz in Kassel gegründet (www.smartransfer.de).

Mit dem Gründungsteam rund um Philipp Bitzer,  Dr. René Wegener und Prof. Dr. Jan Marco Leimeister vereint smarTransfer  didaktische, betriebswirtschaftliche und technische Kompetenzen mit jahrelanger Projekterfahrung und berät Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von E-Learning und Blended Learning Angeboten. Der Fokus liegt auf der Entwicklung kompakter Lerneinheiten, die unmittelbar anwendungsbezogenes Wissen vermitteln, das Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz benötigen. Die smarTransfer GmbH ist darauf spezialisiert, dieses arbeitsplatzbezogene Wissen zu identifizieren, zu strukturieren und in Form multimedialer Lerneinheiten aufzubereiten. Diese Lerneinheiten sind deutlich anwendungsbezogener als standardisierte Trainings und versetzen Mitarbeiter in die Lage, sich jederzeit und überall genau das Wissen anzueignen, das sie gerade für ihre Arbeitsprozesse benötigen. Da die Inhalte im Falle sich ändernder Arbeitsprozesse zudem leicht anpassbar und erweiterbar sind, entsteht für Unternehmen ein attraktives Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Kontakt:
Philipp Bitzer
smarTransfer GmbH
Leibnizstraße 8
34121 Kassel

http://www.smartransfer.de

Telefon: 0561-22074018
E-Mail: bitzer@smartransfer.de

Neues Buch “Service-orientierte Geschäftsmodelle – Erfolgreich umsetzen”

Februar 7, 2014 in Allgemeinby Eike Hirdes

Die Herausgeber Prof. Dr. Tilo Böhmann, Prof. Dr. Markus Warg und Prof. Dr. Peter Weiß geben ein aktuellen Überblick zum Thema service-orientierte Geschäftsmodelle.

Was haben Apple, Nespresso und Fielmann gemeinsam? Sie stehen als erfolgreiche Beispiele für viele service-orientierte Geschäftsmodelle.

Service ist für Unternehmen aller Branchen ein wesentlicher Teil der Positionierung im Wettbewerb und die Grundlage erfolgreicher Geschäftsmodelle geworden. Doch fällt es Führungskräften immer noch schwer, Chancen und Herausforderungen von Service für ihr Unternehmen richtig einzuschätzen. Verpasste Chancen, überzogene Erwartungen und unterschätzte Transformationsrisiken sind die Folge.

Im Buch “Service-orientierte Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen” wird systematisch erläutert, wie die Chancen von Service für die Geschäftsmodelle von Unternehmen erkannt und ausgeschöpft werden können – von der Analyse bis hinein in die systematische Umsetzung im Unternehmen. Dafür liefert das Buch praxiserprobte Analyse- und Führungswerkzeuge.

Die Herausgeber Prof. Dr. Tilo Böhmann, Prof. Dr. Markus Warg und Prof. Dr. Peter Weiß möchten Wissen über service-orientierte Geschäftsmodelle vermitteln und dabei einfache Methoden und Werkzeuge vorstellen, die den Prozess von der Analyse bis zur Umsetzung service-orientierter Geschäftsmodelle unterstützen. Unterstützt werden sie dabei vom wissenschaftlichen Mitarbeiter Andreas Zolnowski, der im Rahmen seiner Forschungsarbeiten die Analyse und das Design service-orientierter Geschäftsmodelle detailliert betrachtet.

Aus dem Inhalt des Buches

  • Grundlagen und Veränderungstreiber service-orientierter Geschäftsmodelle
  • Service-orientierte Geschäftsmodelle und ihr Nutzen für Nachfrager und Anbieter
  • Controlling service‐orientierter Geschäftsmodelle
  • Informationssysteme zur Gestaltung und Umsetzung von service-orientierten Geschäftsmodellen

Die Zielgruppen des Buches

  • Fach- und Führungskräfte in Industrie und Dienstleistungsunternehmen
  • Studierende und Dozenten der Wirtschaftswissenschaften

Weitere Informationen zum Buch “Service-orientierte Geschäftsmodelle – Erfolgreich umsetzen” finden Sie hier.

Vortrag von Prof. Tuure Tuunanen, ­ University of Jyväskylä, Finnland

Januar 27, 2014 in Allgemeinby Eike Hirdes

Prof. Dr. Tuure Tuunanen, University of Jyväskylä, Finnland besuchte den Arbeitsbereich ITMC der Universität Hamburg. Seine aktuellen Forschungsergebnisse präsentierte er am Montag, 03.02.2014 von 17:15 Uhr im Rahmen des Informatik-Kolloquiums.

Titel der Präsentation: “Logic for Design Science Research Theory Accumulation”

Abstract: The paper introduces a structured logic for iterative and incremental accumulation of a design theory during a research project and across research programs. The logic is proposed to help researchers understand the links between parallel search spaces related to a particular design and linking to theoretical knowledge bases produced by previous search processes. The proposition rests on the notion that representing the structure and logic of design science research (DSR) theory using CIMO enables the elements of the knowledge base to be more easily evaluated, combined, and transferred between related search spaces. We view DSR theory development as an iterative and incremental social process and propose a structured logic as a means to better understand, but also guide, DSR theory development over time.

Bio: Tuure Tuunanen is professor in the Department of Computer Science and Information Systems at the University of Jyväskylä and a global faculty fellow of the Center for Service Leadership at Arizona State University. His research has been in the cross-sections of information systems, software engineering, and service research.

ProduSE auf der ICIS 2013

Dezember 21, 2013 in Allgemeinby Eike Hirdes

In diesem Jahr präsentierte das Projekt ProduSE  aktuelle Forschungsarbeit auf der wichtigsten internationalen Wirtschaftsinformatik-Konferenz, ICIS (International Conference on Information Systems), die vom 15. – 18. Dezember in Mailand (Italien) stattfand. Philipp Bitzer präsentierte die Arbeit “Evaluating the Quality of Technology-Mediated Learning Services“, welche die Operationalisierung des Qualitätsbegriffs für IT-gestützte Lerndienstleistungen thematisierte.

Serious Games mit ProduSE

Oktober 23, 2013 in Allgemeinby Eike Hirdes

Unter dem Motto „Geocaching für den Vorderen Westen“ stellt das Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel eine iPhone-Anwendung zur spielerischen Erkundung des Vorderen Westen Kassels zur Verfügung.

Die Idee für das Serious Game „Geo West“ entstand anlässlich des 1100-jährigen Bestehens der Stadt Kassel, der damit verbundenen Festwochen des Vorderen Westens vom 25.10. bis 10.11.2013 und aus dem Projekt ProduSE (www.projekt-produse.de).

Weiteres Informationen finden Sie unter diesem Link.

ProduSE auf der GeNeMe 2013

Oktober 11, 2013 in Allgemeinby Eike Hirdes

Am 7./8.10.2013 fand in Dresden die GeNeMe ’13 Tagung statt. Die Tagung „Gemeinschaften in neuen Medien“ befasst sich mit innovative Technologien und Prozesse zur Organisation, Kooperation und Kommunikation in virtuellen Gemeinschaften. Frank Wortmann präsentierte mit dem Beitrag „Entwicklung eines Werkzeugs zur onlinebasierten Bestimmung typenspezifischer Lernpräferenzen“ aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Projekt ProduSE.

ProduSE auf der EC-TEL 2013

September 25, 2013 in Allgemeinby Eike Hirdes

Eike Hirdes präsentierte seine Forschung zu dem Thema “A Modeling Language to Describe Reusable Learning Processes to Achieve Educational Objectives in Serious Games” auf der European Conference on Technology Enhanced Learning (EC-TEL) in Zypern.

ProduSE auf der AMCIS 2013, Chicago, Illinois vom 15-17 August 2013

August 21, 2013 in Allgemeinby Eike Hirdes

Sharif Amrou hat seinen Vortrag zu “Managing transfer of training: Directions for the evolution of learning management systems” vorgestellt. Darin geht es um Lücken bestehender Learning Management Systeme hinsichtlich des Transfers von Wissen.

Verbundtreffen in Hamburg, 09.08.2013

August 10, 2013 in Allgemeinby Eike Hirdes

Am 09.08.2013 fand in Hamburg das Verbundtreffen zwischen der Ruhr-Universität Bochum, der Universität Kassel und Universität Hamburg statt. Auf der Agenda standen die Abstimmung der Zwischenergebnisse und Koordination der nächsten Schritte.

Verbundtreffen in Kassel, 21.11.2012

November 21, 2012 in Allgemeinby Eike Hirdes

Das Verbundstreffen des Forschungsprojekts ProduSE fand diesmal in Kassel stand. Dort trafen sich Vertreter der Ruhr-Universität Bochum, der Universität Hamburg und der Universität Kassel. Das Treffen fand am 21.11.2012 in den Räumen des Forschungsinstituts für Forschungszentrum für Informationstechnikgestaltung (ITeG) statt.  Ziel dieser Sitzung war es die Zwischenergebnisse zu präsentieren und das weitere Vorgehen abzustimmen.